Therapie und Diagnose

Diagnosestellung und Diagnose-Instrumente in der Naturheilpraxis

Eine Diagnose in der Naturheilkunde kommt zustande, indem Indizien mit verschiedene Instrumenten / Diagnosemethoden zusammengetragen werden, um ein Gesamtbild des Menschen mit seinen Beschwerden zu erhalten.

Es ist zu vergleichen mit einem Mosaik oder Puzzle, wo durch einzelne Fragmente ein Bild entsteht. Nur durch ein paar wenige Fragmente, wird man noch nicht erkennen können, um was für ein Bild es sich handelt. Deshalb werden in der Naturheilkunde mehrere Diagnoseinstrumente verwendet, um genügend Mosaiksteine zu erhalten, welche dann ein Gesamtbild ergeben.

Gespräch scaled

Gespräch

Das Gespräch mit dem Patienten ist die Basis, wo schon einzelne Teile des Mosaiks sichtbar werden. Hier werden Fragen gestellt um zu verifizieren, einzelne Elemente genauer zu beleuchten und dadurch schon einzelne Fragmente zueinander zuordnen zu können. Was gehört quasi zusammen und was sagt dies naturheilkundlich aus.

Iris eines Auges nah

Irisdiagnose / Iris Konstitutionsdiagnose

Schon seit langer Zeit wird die Iris in der Naturheilkunde als Diagnosehilfsmittel genutzt. Wegweisend für die Irisdiagnostik waren Heilpraktiker wie Deck, Broy oder Angerer.

Bei der Diagnose geht es nicht um das Benennen einer Erkrankung, sondern viel mehr um Zusammenhänge und „Grundveranlagungen“ (als Konstitutionen bezeichnet) zu erkennen. Daraus lässt sich ableiten, woher die Gesundheitsstörungen ihre Wurzel haben könnten. Es wird quasi der Weg zu Erkrankung aufgezeigt. Die Irisdiagnose ist vor allem wertvoll für Beschwerden die chronisch sind oder bei immer wieder kehrende Beschwerden. Weitere interessante Informationen zur Irisdiagnose finden Sie hier.

Zungendiagnose

Zungendiagnose

Die Zungendiagnose ergänzt sich gut zur Irisdiagnose. Vor allem für Beschwerden, welche sich mittelfristig abspielen (subchronisch), sehen wir die Zungendiagnose als gut geeignet an naturheilkundliche Einblicke zu erhalten.

Die chinesische Medizin (TCM) hat viel geleistet in diesem Diagnosegebiet. Deshalb beziehen wir hier auch die Erkenntnisse aus der TCM mit ein.

Portrait eines alten Mannes

Antlitzdiagnose

Auch die Analyse des Antlitzes nach Ferronato gibt uns wertvolle Hinweise auf Probleme. So sagen Farben, Risse, Schwellungen, Äderchen usw. etwas über uns aus.

 

Reagenzgläser

Labor

In der Naturheilkunde können einzelne Laborwerte das Bild abrunden. Auch die Laborresultate ihres Arztes spielen eine Rolle für uns. Aber immer in Verbund mit einer naturheilkundlichen Diagnose von uns und einer schulmedizinischen Diagnose ihres Arztes. Einzelne Werte geben in der Regel zu wenig Hinweise für eine gute erfolgreiche Therapie.

Therapie

Nach dem Patientengespräch und der Diagnose, werden die einzelnen Fragmente in Bezug zueinander gesetzt, um einen roten Faden für das Therapiekonzept zu erhalten.

Das Therapiekonzept beinhaltet Arzneimittel wie z.B. spagyrische Essenzen, Pflanzentinkturen, Schüsslersalze, Tees und anderes mehr.

Ein wichtiger Punkt der Therapie ist auch ein individuelles Ernährungskonzept und Hinweise betreffend Lebensführung und weiteren Massnahmen wie Massagetechniken und mentale Therapiekonzepte (Yoga, Atemtherapie, Achtsamkeitstrainings usw.).

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email